Der Kirchenkreis Merseburg liegt im Ballungsraum Halle-Leipzig. Das Einzugsgebiet erstreckt sich über die Regionen Weißenfels, Querfurt und Bad Dürrenberg bis nach Bad Lauchstädt und das Geiseltal. Von den rund 177.000 Einwohnern gehören etwa 17.200 der Evangelischen Kirche an. Eine Vielzahl kirchlicher und diakonischer Einrichtungen bereichern darüber hinaus das Gemeindeleben.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

 

Referent*in Projektentwicklung / Fundraising im Kirchenkreis Merseburg

 

Die zunächst befristete Stelle hat einen Beschäftigungsumfang von 100 % (40 Stunden pro Woche), die im mobilem und flexiblem Arbeiten erbracht werden.

 

Ziel ist es, Fundraising in den Gemeinden und dem Kirchenkreis zu stärken und eigene Fundraisingprojekte zu entwickeln und durchzuführen. Durch gezielte Kommunikationsmaßnahmen soll die Wahrnehmbarkeit von Kirche; die Bindung der Christinnen und Christen an ihre Kirche gestärkt werden. Die Dienstaufsicht liegt beim Kirchenkreis.

 

Wir bieten Ihnen:

  • Vergütung nach Kirchliche Arbeitsvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland Ost (KAVO EKD-Ost 10) sowie Sozialleistungen (z. B. zusätzliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung, vermögens­wirksame Leistungen)
  • eine interessante, verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeit in einem sich neu entwickelndem Arbeitsfeld
  • die Mitarbeit in einem engagierten Team mit der Möglichkeit zu fortwährendem Austausch und beständiger Weiterbildung

Aufgabenschwerpunkte:

  • Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen gemeinsam mit den Kirchengemeinden, damit die Attraktivität des christlichen Glaubens deutlich wird und Kirchenmitglieder gebunden werden.
  • Beratung von Kirchengemeinden und diakonischen Einrichtungen in ihrem Fundraising
  • Konzeption, Erprobung und Realisierung gemeindeübergreifender Fundraising-Programme und Aktionen
  • Unterstützung zentraler Fundraising- und Kommunikationsmaßnahmen

 

Sie bringen mit:

  • Fundraisingaus- oder -fortbildung (Fundraisingakademie) wünschenswert
  • Gute Vernetzung zu Unternehmen und Institutionen im Großraum Halle-Leipzig wünschenswert
  • akademischer Abschluss mit geistes- oder wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung (oder vergleichbarer Abschluss)
  • sehr gute EDV-Kenntnisse (Word, Excel, PowerPoint, Datenbank-Software)
  • gewinnender und überzeugender Kommunikationsstil
  • Freude an guter und durchdachter Kommunikation und am Umgang mit Menschen
  • Servicequalität und Dienstleistungsverständnis, gutes Zeit- und Selbstmanagement
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Methoden-Kompetenz (online und offline) und Kreativität
  • Kenntnisse im Projektmanagement und Bereitschaft zu ständigem Wissenstransfer
  • die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche oder einer Kirche der ACK ist wünschenswert
  • Führerschein

 

Bei Fragen steht Ihnen Superintendentin Christiane Kellner zur Verfügung: 03461-33220

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 30.09.2022 online per PDF-Dokument an: Christiane.Kellner@ekmd.de